POWER 2 HELP > About

ÜBER UNS

KOORDINATION und EXPERT/INNEN

Sabine Eichinger ist dipl. Lebens- und Sozialberaterin und Aufstellungsleiterin. Sie begleitet Menschen in Krisensituationen und Veränderungsprozessen, berät bei Familien- und Beziehungsthemen, hilft bei der Burnout-Prävention und unterstützt bei der Persönlichkeitsentwicklung.

Sie hat die POWER 2 HELP Workshops im Jahr 2016 organisiert und den Workshop zum Thema Burnout-Prävention geleitet. 2017 hat sie gemeinsam mit André Martinuzzi die POWER 2 HELP Lernplattform konzipiert, ist Co-Autorin aller Lernmaterialien und Autorin des Lern-Moduls "Burnout-Prävention und Resilienz".

André Martinuzzi leitet das Institut für Nachhaltigkeitsmanagement der Wirtschaftsuniversität Wien. Er beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit Nachhaltigkeitspolitik und gesellschaftlicher Verantwortung. Er koordiniert EU-weite Forschungsprojekte und war als Berater für verschiedene EU Generaldirektionen tätig.

In POWER 2 HELP kümmert er sich um die Koordination innerhalb der WU Wien, den fachlichen Austausch mit Multiplikator/innen und Expert/innen sowie um die Qualitätssicherung der Ergebnisse.

Christian Schober ist wissenschaftlicher Leiter und Senior Researcher des Kompetenzzentrums für Nonprofit-Organisationen der WU Wien. Er leitet praxisnahe Forschungsprojekte, die meist von NPOs oder der öffentlichen Hand finanziert werden. Davor war er Geschäftsführer des Instituts für Nonprofit Sektor Forschung, wo er federführend für den Aufbau der praxisnahen Forschung verantwortlich war.

Er ist Mit-Initiator der POWER 2 HELP Workshops und federführender Autor des Lern-Moduls "Organisationsformen und Finanzierung".

Marie-Theres Euler-Rolle ist langjährige ORF‐Moderatorin, Trainerin für Medien, strategische Kommunikation und Interview, sowie Beraterin für Organisationsentwicklung und Change. Sie ist Geschäftsführerin von AMWORT und von ACCOMPANY.

Sie hat einen POWER 2 HELP Workshop geleitet und ist federführende Autorin des Lern-Moduls "Umgang mit JournalistInnen aus Radio, TV und Printmedien".

Claus Faber ist freiberuflicher Berater, Trainer und systemischer Coach und begleitet Einzelne, Teams und Organisationen in den Bereichen Mobilität und Logistik, Eisenbahn, Industrie, Politik und Verwaltung, NGOs und NPOs. Als Gruppendynamiker ist er damit vertraut, die Interaktion von Menschen in Gruppen wahrzunehmen, zu gestalten, und für die Teilnehmenden nutzbar zu machen.

Er ist federführender Autor des Lern-Moduls "Motivation und Führung in der freiwilligen Arbeit".

VORTRAGENDE der Abendworkshops 2016

Canan Yasar ist seit November 2015 Bundesvorsitzende der Muslimischen Jugend Österreich. Sie studiert Lehramt an der KPH Wien und hat sich auf die Themengebiete Inklusion, sozialer Zusammenhalt, interreligiöser Dialog spezialisiert.

In POWER 2 HELP gestaltet Canan Yasar gemeinsam mit Alexander Osman einen Workshop zum Thema Religion und Rollenbilder.

Alexander Osman ist Kommunikationswissenschaftler, Trainer für religiöse Diversität, ausgebildeter Mediator mit Schwerpunkt auf Interkulturalität. Er arbeitet seit über 20 Jahren mit muslimischen Jugendlichen in unterschiedlichen Kontexten.

In POWER 2 HELP gestaltet Alexander Osman gemeinsam mit Canan Yasar einen Workshop zum Thema Religion und Rollenbilder.

Thomas Neugschwendtner hat sich als Rechtsanwalt auf Asylrecht spezialisiert und hält seit 15 Jahren Vorträge und Seminare zu fremden- und asylrechtlichen Themen. Er ist Partner der Rechtsanwaltskanzlei Ecker Embacher Neugschwendtner.

In POWER 2 HELP gestaltet Thomas Neugschwendtner einen Workshop zum Thema Asylrecht und -verfahren.

Zina Maleh ist in Österreich aufgewachsen, hat an der Tourismusschule Modul studiert und bis zum Ausbruch des syrischen Bürgerkriegs in Damaskus ein Restaurant betrieben. Vor drei Jahren eröffnete sie das levantinische Restaurant "Zina's" in der Praterstraße. Sie ist seit ihrer Schulzeit österreichische Staatsbürgerin, trägt aber weiterhin zwei Mentalitäten in sich und versteht es, zwischen westlicher und orientalischer Kultur zu vermitteln.

In POWER 2 HELP gestaltet Zina Maleh einen Kurz-Workshop zum Thema Kulturelle Hintergründe des Essens in orientalischen Ländern.

Karin Pointner ist seit fünf Jahren im Freiwilligenmanagement des Wiener Roten Kreuzes tätig. Sie studierte Internationale Entwicklung, Sozialwirtschaft und Soziale Arbeit. Sie leitet die Projekte "PROTECT-Hilfe im Notfall" und "Gesunder Gemeindebau" und beschäftigt sich mit den Themen Diversität, Partizipation und Freiwilligenengagement.

In POWER 2 HELP gestaltet Karin Pointner gemeinsam mit Christoph Bödi einen Workshop zum Thema Erste Hilfe und Krankheitsvorsorge.

Christoph Bödi ist im Ausbildungsbereich des Wiener Roten Kreuzes tätig. Neben Erfahrungen als Sanitätsunteroffizier im Kosovo ist er seit Jahren Notfallsanitäter NKV und Lehrbeauftragter für Erste Hilfe. Er ist beim Roten Kreuz hauptberuflich im Ausbildungsmanagement tätig.

In POWER 2 HELP gestaltet Thomas Bödi gemeinsam mit Karin Pointner einen Workshop zum Thema Erste Hilfe und Krankheitsvorsorge.

Laura Schoch arbeitet als Koordination von connect (Bildungs- und Freizeitangebote für junge Flüchtlinge) bei den Österreichischen Kinderfreunden. Mit diesem Projekt werden für geflüchtete Kinder, ihre Eltern und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sinnvolle Tagesstrukturen geschaffen, um sie bestmöglich beim Ankommen in Österreich zu unterstützen.

In POWER 2 HELP nimmt Laura Schoch an der Podiumsdiskussion zum Thema Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen teil.

Barbara Svec war in den letzten 14 Jahren als diplomierte Sozialarbeiterin und Politologin unter anderem für das Österreichische Rote Kreuz und das Don Bosco Flüchtlingswerk tätig. Sie hat sich auf die sozialpädagogische Betreuung von unbegleiteten Minderjährigen spezialisiert und eine Wohngemeinschaft für jugendliche Flüchtlinge aufgebaut und geleitet. Aktuell arbeitet sie bei der Caritas Wien in der Flüchtlingsberatung.

In POWER 2 HELP nimmt Barbara Svec an der Podiumsdiskussion zum Thema Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen teil.

Erika Tiefenbacher hat Pädagogik studiert, arbeitete als Bildungsreferentin der Schulstelle für Globales Lernen BAOBAB und ist seit 2004 Direktorin der Neuen Mittelschule NMS 18, Schopenhauerstraße 79. Der Reichtum an kultureller und sprachlicher Vielfalt der SchülerInnen der NMS 18 bringt Respekt, Verständnis und Toleranz füreinander und ermöglicht eine interkulturelle, globale Weltsicht, die das „Miteinander“ in den Vordergrund stellt.

In POWER 2 HELP nimmt Erika Tiefenbacher an der Podiumsdiskussion zum Thema Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen teil.

Charlotte Joy Wiggins engagiert sich seit längerem in der Kinderbetreuung, sowohl in der akuten Flüchtlingshilfe als auch in der langfristigen Unterstützung von Asylsuchenden. Ihre Arbeit konzentriert sich auf gemeinsames Spielen, Basteln, Lernen etc. mit Kindern. Sie hat die Koordination, Organisation und Planung einer Gruppe von freiwilligen HelferInnen der Kinderecke of Train of Hope übernommen.

In POWER 2 HELP nimmt Charlotte Joy Wiggins an der Podiumsdiskussion zum Thema Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen teil.

Georg Gassauer Ist der Leiter der Transport und Dolmetsch Abteilung bei Train of Hope. Zuvor war Direktor des Hotel Miramonte in Bad Gastein, Gründer der Kora Group und als Berater für die UNIDO, UNODC und die OSCE tätig im bereich Human Trafficking and Organisierter Kriminalität. Er studierte International Relations mit einem focus of Europäischer Migrations politik und Middle East politics und absolvierte die Diplomatische Akademie

In POWER 2 HELP gestaltet Georg Gassauer einen Workshop zum Thema Verstehen kultureller Besonderheiten.

Joachim Schwendenwein ist Gruppendynamiker und Organisationsberater, lehrt an Universitäten, berät und begleitet seit 20 Jahren Menschen, Teams und Organisationen in Fragen aktiver Zukunftsgestaltung. Er hat eine besondere Vorliebe für nachhaltigkeits-relevante Initiativen auf der ganzen Welt und moderiert den Erfahrungsaustausch österreichischer BürgermeisterInnen zur Frage gelingender Integration.

In POWER 2 HELP gestaltet Joachim Schwendenwein gemeinsam mit Caroline Kling einen Workshop zum Thema Verhalten in Konfliktsituationen.

Caroline Kling begleitet als Organisationsberaterin Menschen, Teams und Organisationen in Veränderungsprozessen, berät regelmäßig Teams in Konfliktsituationen und arbeitet mit Führungskräften an der Verbesserung der Kooperationsfähigkeit in Organisationen. Sie ist in der Flüchtlingsmustergemeinde Klosterneuburg federführend tätig.

In POWER 2 HELP gestaltet Frau Kling gemeinsam mit Joachim Schwendenwein einen Workshop zum Thema Verhalten in Konfliktsituationen.

Petra Schmidt ist seit rund 15 Jahren im mobilen Kriseninterventionsteam der Gemeinde Wien (Akutbetreuung Wien) und war viele Jahre beim Verein Rainbows tätig, der Hilfe für Kinder bei Trennung, Scheidung oder Tod naher Angehöriger bietet. Sie ist Diplomkrankenschwester, Diplomsozialarbeiterin und hat ein psychotherapeutisches Propädeutikum absolviert. Seit Sommer 2015 arbeitet sie freiwillig in der Flüchtlingshilfe (Rotes Kreuz, Train of Hope).

In POWER 2 HELP leitet Petra Schmidt gemeinsam mit Darmar Tutschek einen Workshop zum Thema Krisenintervention.

Dagmar Tutschek ist klinische und Gesundheitspsychologin mit Zusatzausbildungen in Mediation, Gerontopsychologie und Traumabehandlung. Sie hat 15 Jahre in der Caritas gearbeitet, ist seit 2012 bei der Akutbetreuung Wien tätig und bietet Supervision für MitarbeiterInnen des SOS-Kinderdorfs.

In POWER 2 HELP leitet Darmar Tutschek gemeinsam mit Petra Schmidt einen Workshop zum Thema Krisenintervention.

Barbara Koller ist selbständige Psychotherapeutin in Wien und bereitet derzeit ein Projekt vor um Mädchen mit Traumatisierungen im Norden Äthiopiens zu stabilisieren und nötigenfalls Notversorgung anzubieten. Sie arbeitet im Bereich der Flüchtlingsbetreuung bei Caritas Wien mit und war in der Akut- und Subakutpsychiatrie des Otto Wagner Spitals tätig.

In POWER 2 HELP gestaltet Barbara Koller gemeinsam mit Dunja Tasic einen Workshop zum Thema Trauma-Erkennung und -Erstversorgung.

Dunja Tasic leitet die psychotherapeutische Praxis Strudlhof, ist klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin, systemische Psychotherapeutin und Traumatherapeutin. Im Verein FAIRTHERAPY engagiert sie sich für Menschen, die ein Trauma erlitten haben, sich aber die notwendige Psychotherapie nicht leisten können.

In POWER 2 HELP gestaltet Dunja Tasic gemeinsam mit Barbara Koller einen Workshop zum Thema Trauma-Erkennung und -Erstversorgung.

Catharine Reichel ist diplomierte Lebens- und Sozialberaterin und Kunsttherapeutin. Sie hat sich auf Unterstützung in Krisensituationen, Burn-out, Mobbing, Persönlichkeitsentwicklung und Salutogenese spezialisiert. In der Flüchtlingshilfe engagiert Sie sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, um diesen Freiräume zur Entwicklung zu schaffen, zu vernetzten und eine gute Kommunikationsebene zu ermöglichen.

In POWER 2 HELP gestaltet Catharine Reichel gemeinsam mit Sabine Eichinger einen Workshop zum Thema Burnout-Prävention und Umgang mit den eigenen Ressourcen.

(c) 2017 Institute for Managing Sustainability
Wirtschaftsuniversität Wien, Welthandelsplatz 1, Gebäude D1, 1020 Wien